Meine Philosophie: Von Work-life-Balance zu Work is life!

Es wird Zeit, dass wir uns von der „gedanklichen Schizophrenie“ der Work-Life-Balance lösen. Arbeitszeit ist Lebenszeit. Arbeitszeit sollte ein Höchstmaß an Lebensqualität beinhalten und zur Gesunderhaltung des Mitarbeiters beitragen. Einige Unternehmen, z.B. Google, haben bereits diesen Weg erfolgreich eingeschlagen. Weitere Beispiele finden Sie in einem Dokument in der Infothek.

Es gilt, einen Paradigmenwechsel zu wagen: Weg von den alten Strategien –  Neues ausprobieren, sich wegwenden vom Anklagen des jeweils anderen („Der ist schuld!“) und sich hinwenden zum eigenen Verhalten innerhalb des Unternehmens. Das betrifft im besonderen Maße die Führungskräfte.

Wie schaut sie derzeit aus, die Unternehmenskultur bei Ihnen? Ist es ein echtes Miteinander auf gleicher Augenhöhe? Ist eigenständiges Denken erwünscht? Wird Wertschätzung, Vertrauen und Verbindlichkeit gelebt? Wird Reibung zugelassen, ja ist sie sogar erwünscht, sodass Veränderung passieren kann?

Nur wer sich selbst führen kann, kann auch andere führen.

Das dürfen Sie von mir erwarten:

Innovation

Mich kennzeichnet eine moderne, kreative und visionäre Arbeitsweise. Ich sehe mich als Wegbereiterin, die Sie ins Neuland führt, und bin bekannt dafür mutige Ideen zu entwickeln, Möglichkeiten jenseits des Traditionellen zu erkennen und mit neuen Perspektiven zu überraschen. Immer suche ich neugierig und unkonventionell nach Alternativen des Bekannten. In Organisationen kehre ich Schwächen in Stärken um, indem ich Bedingungen verändere – zusammen mit Ihnen!

Ambition

Mein Bedürfnis ist es, Ihr Thema schnell und effizient zu lösen mit einem frischen Ansatz. Doch keine Sorge: Ich galoppiere nicht davon, sondern achte auf eine Geschwindigkeit, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Hierbei gehe ich ergebnisorientiert vor – meine Zeit in der freien Wirtschaft kommt mir hier sehr zu gute – mit einem hohen Anspruch an Qualität. Entschlossenheit und der Sinn nach Fortschritt und Entwicklung prägen meine Arbeitsweise. Ich inspiriere Sie dazu sich auf diesen Prozess einzulassen und gebe Ihnen die passende Hilfestellung beim Ausprobieren des Neuen. Ich nutze hochmoderne Strategien und bin eine Expertin für den Aufbau einer lebendigen, resilienten Organisation in Balance einerseits und andererseits helfe ich Ihnen ganz individuell Ihren persönlichen Weg weg von der Belastung und hin zu mehr Lebensqualität zu finden.

Emotion

Ihre Themen greife ich mit Bedacht auf. Je nachdem, um was es geht, erleben Sie mich enthusiastisch und direkt mit dem passenden Maß an Vorsicht und Feinfühligkeit. Eine offene, herzliche und kontextbezogene Kommunikation ist das A & O in meiner Arbeit und essentiell im Veränderungsprozess. Und ja, auch im unternehmerischen Umfeld ist ein gesunder Grad an Emotion sinnvoll und zielführend! Ganz egal, ob in der Einzelarbeit oder in einer Organisation ist der offene und wertschätzende Umgang miteinander wichtig. Deshalb gilt als oberste Spielregel in der Zusammenarbeit immer: Jeder weiß, woran er beim Gegenüber ist. Bitte trauen Sie sich, immer genau dies zum Ausdruck zu bringen. Und wenn das die Herausforderung ist, dann lassen Sie uns schauen, wie wir dieses Thema bearbeiten können.

Erfahrung & Wissen:

Wie wichtig das Thema „Gesundheit der Mitarbeiter“ ist, habe ich auf meinem bisherigen Lebensweg immer wieder beobachtet. Ich komme ursprünglich selbst aus der Wirtschaft, habe in unterschiedlichen Branchen gearbeitet und auch immer wieder das „Verbrennen“ der Mitarbeiter beobachten müssen.

Stationen meines Werdeganges:

  • Coordinator Banketting, Hotel Marriott Hamburg
  • Assistent, EIP Entertaining Interactive Production GmbH
  • Executive Assistent/ Business Development, fluxx.com AG
  • Coordinator Sales & Distribution USA, transcoject GmbH
  • Assistent Project Coordination, knk Software AG
  • Management Assistent, Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH

Nach diversen Jahren in der Hotellerie, der New Economy und der Wirtschaftsförderung habe ich aufgrund der persönlichen Erfahrung und der Auswirkungen von Dauerstress meine berufliche Ausrichtung verändert – und sozusagen die Fronten gewechselt. Heute beobachte ich sehr kritisch den Trend „immer höher, immer schneller, immer weiter“. Mich erinnert das zuweilen an einen Song aus den 1980er Jahren, den Zeiten der Neuen Deutschen Welle:

Und jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Bruttosozialprodukt…

Meine Qualifikation im Detail:

  • Grundstudium in Psychologie, Zusatzmodule: Organisationslehre und Betriebspsychologie
  • Ausbildung zur psychologischen Beraterin (Paracelsus Schule Kiel)
  • Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie in Husum
  • Ausbildung zur Hypnotherapeutin (Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation in Berlin).
  • Ausbildung zur Seminarleiterin für Autogenes Training  (Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation in Berlin)
  • Ausbildung zur zertifizierten Yogalehrerin BDY/EYU mit psychologischem Schwerpunkt (Himalaya-Institut Hamburg, BDY = Berufsverband der deutschen Yogalehrenden, EYU = europäische Yogaunion)
  • Ausbildung zur Synergos®-Trainerin

Mich weiter zu entwickeln, neue Aspekte und Ideen in meine Arbeit zu integrieren – das ist mir wichtig. Fortbildungen sind eine Selbstverständlichkeit für mich.